Zum Hauptinhalt springen

Dr. André Castelli, LL.M., LL.M.

Avvocato (I) und Rechtsanwalt (D)

Dr. André Castelli, LL.M., LL.M. ist deutscher und italienischer Rechtsanwalt (Avvocato cassazionista), zugelassen bei den Rechtsanwaltskammern Frankfurt am Main (D) und Cagliari (I) sowie beim Kassationshof in Rom (I).

Er ist Partner der Dolce Lauda Partnerschaftsgesellschaft mbB.

Anwaltliche Tätigkeit

Der Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit liegt in der Beratung und Mandantenvertretung vor italienischen und deutschen Gerichten sowie Mediationsanstalten über italienisches und deutsches Erbrecht sowie auf dem Gebiet der Prozessvertretung vor italienischen Gerichten in Zivil- und Handelsstreitigkeiten und der Vollstreckung aus ausländischen Titeln in Italien und Deutschland.

Er publiziert regelmäßig zum italienischen Erbrecht in der ZEV „Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge“ des C.H. Beck Verlags.

Mitgliedschaften

Er ist Mitglied der Vereinigung für den Gedankenaustausch deutsch-italienischer Juristen, der International Bar Association, der Europäischen Rechtsakademie Trier sowie der DVEV „Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V. “Er ist Boardmitglied des internationalen Netzwerks von Kanzleien „World Link for Law“ und diente jahrelang als Segretary.

Sprachkenntnisse

Italienisch, Deutsch, Englisch und Französisch

Vita

1990 Studium der Rechtswissenschaft, Universität Cagliari
1994 LL.M. with Distinctionan der University of Exeter, UK, in European Legal Studies
1994 Zulassung als Procuratore legale/Avvocato bei der Rechtsanwaltskammer Cagliari
1995 LL.M. an der J. W. Goethe Universität Frankfurt am Main., Deutsches Recht
Seit 1995 tätig bei Dolce Lauda in Frankfurt am Main
1997 Eignungsprüfung als Rechtsanwalt
1997 Zulassung als Rechtsanwalt bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
Seit 2003 Partner Dolce Lauda, seit 2016 Dolce Lauda Partnerschaftsgesellschaft mbB
2006 Erfolgreicher Abschluss des theoretischen Teils des Fachanwaltslehrganges im Erbrecht
2010 zugelassen am italienischen Kassationshof/Corte di Cassazione, Rom

Publikationen

  • Castelli, Italien: Schriftliche Treuhanderklärungen des Erblassers, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, 5/2021, S. 292
  • Castelli, Italien: Gemeinschaftskonto im Todesfall eines Bankkontoinhabers, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, 5/2021, S. 291
  • Castelli, Italien: Europäisches Nachlasszeugnis nach EuErbVO - Anlass zum forum shopping?, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, 5/2021, S. 291
  • Castelli, Italien: Beweislastumkehr im Erbrecht durch EMRK-und verfassungskonforme Auslegung des Kassationshofes, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, 10/2020, S. 615
  • Castelli, Italien: Gesetzentwurf zur Reform des Zivilgesetzbuches - Erbrecht in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, 4/2020, S. 216
  • Castelli, Italien: Kassationshof: Der Gläubiger des übergange­nen Pflichtteilsberechtigten ist für die Kürzungsklage aktivlegitimiert, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 11/2019, S. 628
  • Castelli, Italien: Sterbehilfe nach Verfassungsgerichtsurteil unter bestimmten Umständen zulässig, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 11/2019, S. 629
  • Castelli, Italien: Aussetzung der Erbschaft bei Tötungsdelikten unter nahen Angehörigen, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 6/2019, S. 336
  • Castelli, Successione ereditaria, Corriere d’Italia, gennaio 2017, S. 6
  • Castelli, Italien: Erbschaftserklärung und Antrag auf Katasterumschreibung online, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 6/2018, S. 326
  • Castelli, Italien: neues Gesetz zu Patientenverfügungen, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 6/2018, S. 326
  • Castelli, Italien: Globalbesteuerung Ausnahme bei der Erbschaft- und Schenkungssteuer für vermögende (Steuer-)Ausländer, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 10/2017, S. 568
  • Castelli, Italien: Kassationshof zur Darlegung und Beweis der Aktivlegitimation von Erben, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 4/2017, S. 200
  • Castelli, Italien: Dekrete zur Umsetzung des Partnerschaftsgesetzes in Kraft, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 4/2017, S. 199
  • Castelli, Italien: Erbrecht bei eingetragenen Partnerschaften zwischen gleichgeschlechtlichen Personen, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 9/2016, S. 496
  • Castelli, Italien, Bestreiten der Echtheit eines handschriftlichen Testaments, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 10/2015, S. 575
  • Castelli, Italien, Ausstellung der ENZ durch den Notar, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 10/2015, S. 575
  • Castelli, Italien, Erleichterungen für Erbschaftsteuerpflichtige, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 3/2015, S. 155
  • Castelli, Italien: Das neue Erbschaftsteilungsverfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 9/2014, S. 487
  • Castelli, Italien: Bedeutung der EuErbVO, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 3/2014, S. 154
  • Castelli, Italien: Inkrafttreten der Reform des Kinderrechts, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 3/2014, S. 15
  • Castelli, Italien: Ehegattenvoraus auch bei gesetzlicher Erbfolge, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 10/2013, S. 547
  • Castelli, Italien: Gleichstellung der Kinder – Änderungen des Zivilgesetzbuches, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 10/2013, S. 547
  • Castelli, Italien: Obligatorisches Schlichtungsverfahren in Erbsachen wieder eingeführt, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 10/2013, S. 547
  • Castelli, Italien: Gesetz zur Abschaffung der unterschiedlichen Behandlung von ehelichen und unehelichen Kindern, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 3/2013, S. 135
  • Castelli, Italien: Verfassungswidrigkeit des obligatorischen Schlichtungsverfahrens in Erbrechtstreitigkeiten, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 3/2013, S. 135
  • Castelli, Italien: Einsichtsrecht in die Krankenakte des Erblassers, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 11/2012, S. 587
  • Castelli, Italien: Verfassungswidrigkeit des im März 2011 in Kraft getretenen obligatorischen Schlichtungsverfahrens in Erbrechtstreitigkeiten?, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 9/2011, S. 465
  • Castelli, Italien: Änderung des Nießbrauchwerts, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 4/2012
  • Castelli, Italien: Gesetzentwurf zur Abschaffung der unterschiedlichen Behandlung von ehelichen und unehelichen Kindern, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 9/2011
  • Castelli, Italien: Einkommensbesteuerung von Trusts, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 3/2011
  • Castelli, Italien: Änderung des Nießbrauchwerts, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 3/2011
  • Castelli, Italien: Gesetzwidrigkeit von letztwilligen Eheschließungsbedingungen, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 10/2010
  • Castelli, Italien: Abfindungsrecht der unehelichen Kinder verfassungskonform, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 10/2010
  • Castelli, Ab März 2011 obligatorisches Schlichtungsverfahren in Erbrechtsstreitigkeiten, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 5/2010
  • Castelli, Italien: Änderung der Nießbrauchswerte, in Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 5/2010
  • Castelli, Italien: Rechtssprechungsänderung hinsichtlich der Miterbenberechtigung zur Geltendmachung von Nachlassforderungen, ZEV, Seite 504, 10/2009
  • Castelli, Italien: Gesetzgebungsverfahren zur Patientenverfugung ZEV, Seite 186, 4/2009
  • Castelli, Italien: Folgen der gerichtlichen Testamentsanfechtung für die Fälligkeit und Festsetzung der Erbschaftssteuer, Länderberichte Italien, ZEV, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, Seite 78 ff., 2/2008
  • Castelli/Molinari, Italien: Der patto di famiglia im italienischen Recht, Länderberichte ZErb, Zeitschrift für die Steuer- und Erbrechtspraxis, Seite 367 ff., 10/2007
  • Castelli, Italien: Kein Einfluss des Pflichtteilsverzichts auf die Pflichtteilsquote der anderen Berechtigten, Länderberichte ZEV, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, Seite 426 f., 9/2007
  • Castelli, Italien: Besteuerung der Errichtung von Trusts, Länderberichte ZEV, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, Seite 426, 9/2007
  • Castelli, Italien: Wiedereinführung der Erbschafts- und Schenkungssteuer, Länderberichte ZEV, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge, Seite 21, 8/2007
  • Castelli, Der Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters nach italienischem Recht, Ein Wortbeitrag zum CDH internationalen Forum der Rechtsanwälte – München 10.-11.11.2006 (PDF - deutsch)
  • Castelli, L´indennità di cessazione del rapporto di agenzia in Italia, Relazione al CDH Forum internazionale degli avvocati – Monaco 10.-11.11.2006 (PDF - italienisch)
  • Castelli, Die Umsetzung der Fernabsatzrichtlinien in Italien, Jahrbuch für Italienisches Recht, Band 13, C.F. Müller
  • Castelli/Dolce/De Capoa, Bericht Italien in: Förderprogramme für die Geschäftstätigkeit in der Europäischen Union, F.A.Z. Institut für Management-, Markt- und Medieninformation GmbH (Herausgeber)
  • Castelli/Dolce, in: Existenzgründung in der EU, Hammer (Herausgeber), Bericht Italien, C.M. Beck Verlag dtv/München1999