Zum Hauptinhalt springen

Transport-, Logistik- und Lagerrecht in Deutschland und Italien

Wir unterstützen Sie bei allen nationalen und internationalen Transportrechtsfragen

Wir beraten im Transport-, Speditions- und Logistikrecht sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene, insbesondere im deutsch-italienischen Rechtsverkehr.

Ihre Ansprechpartner bei Dolce Lauda sind sowohl in Italien als auch in Deutschland anwaltlich zugelassen und bieten neben fundierten rechtlichen Fachkenntnissen und einer umfangreichen Erfahrung im Transport-, Speditions- und Logistikrecht auch das kulturelle und praktische Know-how für die Handhabung von grenzüberschreitenden Fällen, insbesondere im italienischen und deutschen Rechtssystem. Eine langjährige Erfahrung bei der Erwirkung praxisorientierter Lösungen garantiert unseren Mandanten, gerade bei komplexen Fallkonstellationen, eine ergebnisorientierte, pragmatische Beratung.

Verständliche Vertragsklauseln für eine nachhaltige Vertragsbeziehung

Möchten Sie in Italien oder in Deutschland Transportaufträge durchführen bzw. Logistik- u/o Lagerverträge aushandeln, unterstützen wir Sie bei der Wahl der Rechtsform. Wir können Ihnen für jede Alternative die Vor- und Nachteile im Vergleich zu Lösungen, die Sie von Ihrem Heimatrecht kennen, darlegen. Wir entwerfen und übersetzen die Verträge in die jeweiligen Sprachen und können aus langjähriger grenzüberschreitender Erfahrung Klauseln empfehlen, die den Interessen aller Beteiligten Rechnung tragen und auch im Konfliktfall „halten“.

Anpassung des Vertragsmodells an die besonderen internationalen Gegebenheiten und die eingesetzten Verkehrsmittel (unter besonderer Berücksichtigung des anwendbaren Rechts, des Gerichtsstandes und der wirksamen Einbeziehung der ADSP bzw. anderer branchenüblicher AGB).

Vertretungen im Streitfall

Sollte es zum außergerichtlichen bzw. gerichtlichen Streit kommen, verfügen wir über ein langjähriges grenzüberschreitendes Know-how und die Erfahrung, nach Möglichkeit eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden. Ist der Rechtsstreit unvermeidbar, können wir Sie vor ordentlichen Gerichten oder mittels Alternative Dispute Resolution Verfahren (ADR), wie z.B. das Mediationsverfahren oder die in Italien vorgesehene negoziazione assistita (das obligatorische Verhandlungsverfahren mit anwaltlichem Beistand gemäß D.L. 12.09 2014 Nr. 132 umgesetzt mit Gesetz vom 10.11.2014 Nr. 162) ferner auch vor Schiedsgerichten vertreten.

Konflikte zwischen Vertragsparteien lassen sich nicht immer mit rechtlichen Mitteln regeln. Schneller, nachhaltiger und oft kostengünstiger ist es, mittels Beratung und Unterstützung, die Beteiligten in die Lage zu versetzen, für ihren Konflikt eigenverantwortlich Lösungen zu erarbeiten

Typische Rechtsstreite im Transport-, Logistik- bzw. Lagerrecht sind Schadenersatzansprüche an den Gütern/Waren sowie möglicher Folgeschäden, wie auch Frachtzahlungen bzw. Zurückbehalt und Aufrechnungen.

Unser Tätigkeitsbereich im Deutschem, Italienischem und grenzüberschreitendem Transport-, Lager- und Logistikrecht

Unsere Rechtsanwälte wurden in Italien und Deutschland ausgebildet, verfügen über eine Rechtsanwaltszulassung in beiden Ländern und bieten nicht nur fundiertes rechtliches Know-how zu den Rechtsunterschieden zwischen Deutschland und Italien, sondern den notwendigen Sinn für pragmatische Lösungen.

Unsere Leistungen im Transportrecht im Detail

  • Begleitung bei der Geschäftsanbahnung
  • Erstellen von Verträgen,
  • Gestaltung bzw. Überprüfung von AGB
  • Anpassung des Vertragsmodells an die besonderen internationalen Gegebenheiten und die eingesetzten Verkehrsmittel (unter besonderer Berücksichtigung des anwendbaren Rechts, des Gerichtsstandes und der wirksamen Einbeziehung der ADSP bzw. anderer branchenüblicher AGB)

Nicht nur das multimodale Recht, sondern auch der Einsatz unterschiedlicher Verkehrsmittel (Luft, Straße, Schiene, See) in einer national wie international komplexen Konstellation bedürfen einer lösungsorientierten Einzelfallbetrachtung. Wir nehmen uns hierfür die notwendige Zeit, um auch die wirtschaftlichen Hintergründe und Interessen sowie kurz- und langfristige Konsequenzen berücksichtigen zu können, da wir der Überzeugung sind, dass nur auf diesem Wege praktikable Lösungen ausgearbeitet und umgesetzt werden können.

Sehen Sie sich als Transport- Speditions- oder Logistikunternehmen einer Schadensersatzklage z.B. wegen verspäteter Auslieferung, Beschädigung oder Verlust der Güter oder ähnliches ausgesetzt, stehen wir Ihnen zur Seite, um zunächst nach Möglichkeit einen langwierigen und kostenintensiven Prozess zu vermeiden.

Stehen Ihnen hingegen selbst Ansprüche gegen Ihre Vertragspartner bzw. die anderen involvierten Parteien zu, erarbeiten wir gemeinsam geeignete Vorgehensweisen für eine rasche Realisierung Ihrer Forderungen.

Hierzu gehört auch die Möglichkeit, den Einsatz sog. ADR-Instrumente zu prüfen, so z.B. die Mediation, die in Italien in bestimmten Fällen sogar zwingend dem gerichtlichen Verfahren vorgeschaltet ist, oder die sog. negoziazione assistita (eine „obligatorische Verhandlung mit anwaltlichem Beistand“, gemäß Art. 2, Abs. 7. des D.L. Nr. 132/2014 n.F.). Sollte es mit der vorgerichtlichen Einigung nicht klappen, stehen wir Ihnen als erfahrene und motivierte Prozessvertreter vor deutschen und italienischen Gerichten zur Verfügung.

Erstgespräch?

Lassen Sie uns gerne über Ihr konkretes Anliegen sprechen.